Spielwoche

27. 9. - 3. 10.

*OmU - Originalversion mit deutschen Untertiteln

**o.VP. - Vorstellung starten ohne Vorprogramm

1. Spielwoche
Spanien, Frankreich, Italien 2018
133 min.FSK 12
Drehbuch & Regie
Asghar Farhadi
Darsteller
Penélope Cruz
Javier Bardem
Ricardo Darín
Verleih
Prokino

Offenes Geheimnis

Thrillerndes Familiendrama mit den Oscarpreisträgern Penelope Cruz und Javier Bardem über eine Hochzeit mit überraschenden Entgleisungen. Lauras Schwester Ana (Inma Cuesta) heiratet in dem entfernt gelegenen Heimatdorf nahe Madrid. Deshalb reist sie (Penélope Cruz, ) extra mit ihren beiden Kindern Irene (Carla Campra) und Diego (Ivan Chavero) aus Buenos Aires an. Ihren Ehemann Alejandro (Ricardo Darín) lässt sie derweil zu Hause. Es könnte der Beginn einer an sich schönen Geschichte sein, wäre nicht der Regisseur Asghar Farhadi („Nader und Simin“) am Werk gewesen. Fein säuberlich seziert er Beziehungsgestricke wie das zu Lauras Jugendliebe Paco (Javier Bardem). Vor ihrer Auswanderung nach Argentinien verkaufte sie ihm ihren Anteil am Familienerbe, sprich ein ruinöses Weingut. Er nutzte es geschickt und baute ein wieder gut laufendes Geschäft auf, worüber nicht alle erfreut zu sein scheinen. Die Geschichte nimmt eine dramatische Wendung, als plötzlich Lauras jugendliche Tochter entführt wird und somit zahlreiche Familiengeschehnisse an die Oberfläche gespült werden.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
17:1517:1517:1517:1517:1517:15**17:15
20:1520:1520:1520:15*20:1520:1520:15
3. Spielwoche
Italien, Frankreich, Schweiz, Deutschland 2018
128 min.FSK 12
Drehbuch & Regie
Alice Rohrwacher
Darsteller
Adriano Tardiolo
Luca Chikovani
Alba Rohrwacher
Verleih
Piffl Medien GmbH

Glücklich wie Lazzaro

Moderne wie märchenhafte Parabel von Alice Rohrwacher („Land der Wunder"). Lazzaro (Adriano Tardiolo) kennt keine Worte wie Demokratie oder Leibeigenschaft. Er arbeitet schlicht und einfach auf einem süditalienischen Gut mit anderen Männern, Frauen und Kindern. Er ist dort sozusagen Mädchen für alles. Er hilft bei der Ernte der Tabakblätter oder auf Hof und Haus. Ein Verwalter holt regelmäßig die Ernte von den Bediensteten ab und zieht sie dabei so sehr über den Tisch, dass sie immer mehr Schulden anhäufen und immer tiefer in ein Abhängigkeitsverhältnis zu der Marchesa Alfonsina de Luna (Nicoletta Braschi) geraten, die als Zigarettenkönigin des Landes derweil ein Leben in Saus und Braus lebt. Als wäre die Zeit stehengeblieben leben sie sklavenähnlich vor sich hin. Doch als sie endlich mit Hilfe des Sohnes der Marchesa, Tancredi (Luca Chikovani), diesen Irrtum aufdecken, muss sich die Sippe plötzlich in der Moderne zurechtfinden, in der die Strukturen der Gesellschaft leider nicht ganz so anders sind.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
18:0018:0018:0018:0018:00
4. Spielwoche
Deutschland 2018
103 min.FSK 12
Regie
Aron Lehmann
Drehbuch
Lars Kraume, Judy Horney, Aron Lehmann
Darsteller
Luna Wedler
Aaron Hilmer
Damian Hardung
Verleih
Tobis Film

Das schönste Mädchen der Welt

Wenn „Fack ju Göhte“ auf klassische Prosa trifft, entsteht die wahrscheinlich beste deutsche Liebeskomödie seit Jahren. Roxy (Luna Wedler) ist neu in der Klasse des sensiblen Außenseiters Cyril (Aaron Hilmer). Mit ihrer schlagfertigen, rebellischen Art verdreht sie allen Jungs den Kopf. Doch auf der Klassenfahrt nach Berlin freundet sie sich ausgerechnet mit Cyril an, der sich prompt verliebt. Roxy aber interessiert sich mehr für Rick (Damian Hardung), der ist nicht grade besonders helle, sieht aber gut aus. Zumindest wäre er besser als der schulbekannte Stecher Benno (Jonas Ems), dem Roxy auch schon aufgefallen ist. Denkt sich Cyril und wird zum Ghostwriter von Rick, schreibt in seinem Namen gefühlvolle Songs und SMS, um Roxys Herz endgültig zu erobern. Für wen wird sich „Das schönste Mädchen der Welt“ entscheiden? Kommt Ihnen irgendwie bekannt vor? Sicherlich weil „Das schönste Mädchen der Welt“ eine (überraschend gelungene) moderne Adaption des romantisch-komödiantischen Versdramas „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand ist (außerdem 1990 verfilmt mit Gérard Depardieu und 1987 mit Steve Martin „Roxanne“). Dass man sich angesichts obszöner Jugendsprache und Rap-Versen nicht fremdschämen muss, dafür sorgten Buchautorin Judy Horney und Songwriter Robin Heafs, die die Sprache der Generation Z ungefiltert und authentisch reproduziert haben. Dies wäre jedoch völlig verschwendet ohne die charmante Newcomer Besetzung um die Hauptrollen Luna Wedler und Aaron Hilmer (mit falscher Nase), die sich prompt in die Herzen des Publikums spielen. Als smarte, unverkrampfte (und nicht peinliche) Liebeskomödie, ist „Das schönste Mädchen der Welt“ somit ein echter Gewinn für die Filmlandschaft.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
15:0015:0015:0015:0015:0015:0015:00
6. Spielwoche
USA 2018
128 min.FSK 12
Regie
Spike Lee
Drehbuch
Charlie Wachtel, David Rabinowitz, Spike Lee
Darsteller
John David Washington
Adam Driver
Laura Harrier
Verleih
Universal

BlacKkKlansman

Funk und Fun und nieder mit dem Ku-Klux-Klan Die frühen ´70er Jahre waren eine Zeit des gewaltigen Aufbegehrens vieler gesellschaftlich und politisch benachteiligter Gruppen. In dieser umtriebigen Zeit ereignete sich eine Geschichte, die eigentlich zu absurd ist, um wahr zu sein… der junge Polizist Ron Stallworth (John David Washington, Sohn von zweifach-Oscarpreisträgers Denzel Washington) ist der erste afro-amerikanische Kriminalbeamte im Revier von Colorado Springs. Schnell hat er genug davon, immer nur undercover das Black-Power-Movement zu bespitzeln. Auf eigene Faust ruft er einfach mal beim Ku-Klux-Klan an und gibt sich als lupenreiner Muster-Rassist aus. Er wird tatsächlich aufgenommen, und kommt so an Informationen aus der Mitte der faschistoiden Vereinigung. Als die Beziehungen immer intensiver werden, und es darum geht an Insiderinformationen aus erster Hand zu gelangen, wird Ron klar, dass man ihm von Angesicht zu Angesicht den Proto-White-Supremacist wohl schwerlich abnehmen würde, und so muss sein jüdischer Kollege Flip Zimmerman (Adam Driver, „Paterson“, „Star Wars:Die letzten Jedi“) sich als Parade-Fascho ausgeben. Der Plan geht auf, und es scheint wirklich so, als ob der Zirkel einen terroristischen Anschlag vorbereitet. Doch mit zunehmendem Erfolg der Mission, ist Ron doch just in den Dunstkreis des Grand Wizards des KKK, David Duke (Topher Grace, „Die wilden Siebziger“), aufgestiegen, steigt auch das andauernd schwelende Risiko aufzufliegen… Spike Lee präsentiert mit „BlacKkKlansman“ eine äußerst unterhaltsames Stück Gesellschaftskritik. Denn durch die wohlplatzierten Gags und den Retrocharme der funky 70ies scheint immer wieder die beängstigende Aktualität der unversöhnlichen Fremdenfeindlichkeit einer Ideologie, die auf stereotype Ausgrenzung und Diskriminierung setzt, und die Nöte benachteiligter Gruppen zum eigenen Vorteil gegeneinander ausspielt. Dieses noch immer relevante Thema kann das Spitzenteam um die „Get Out“-Macher modern und frisch in eine Polit-Comedy übertragen, bei der lachen und schweres Schlucken oft nah beieinander liegen. Spannend!
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
20:3020:45**20:3020:3020:30
0. Spielwoche
USA 2018
135 min.FSK 12
Regie
Bradley Cooper
Drehbuch
Eric Roth, Will Fetters, Bradley Cooper
Darsteller
Sam Elliott
Bradley Cooper
Lady Gaga
Verleih
Warner Bros.

A Star is Born

Die Popdiva und der Hollywoodstar in einer angenehm uneitlen Romanze über Liebe, Ruhm und Musik. Ein alternder Countrystar (Bradley Cooper) entdeckt eine neue Sängerin (Lady Gaga) und hilft ihr dabei ihre Stimme zu finden, während sein Licht langsam verblasst. Dies ist die bereits vierte Adaption einer offensichtlich unkaputtbaren Geschichte von Liebe, berauschendem Ruhm und der (im Film) unvermeidbar niederschmetternden Tragödie. Schauspieler Bradley Cooper („Silver Linings“, „American Sniper“) liefert ein beherztes, angenehm geerdetes und selbstsicheres Regiedebüt mit großer emotionaler Tragweite ab. Im Zentrum steht die großartige Transformation seines Co-Stars Lady Gaga (bürgerlich: Stefani Germanotta) vom Mauerblümchen zur Dahlie. Die Leinwandchemie der beiden ist unbestreitbar. Die Songs und Bühnenperformances wurden auf Festivals live aufgezeichnet und tragen viel zum Hochgefühl und der einnehmenden Stimmung dieses Liebesdramas bei. „A Star Is Born“ ist schon jetzt ein Kritiker- und Publikumsliebling und liefert einen großartigen, starbesetzten, mitreißenden und gefühlvollen Auftakt in den Kinoherbst.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
20:15
3. Spielwoche
Deutschland 2018
82 min.FSK 0
Regie
Ali Samadi Ahadi
Drehbuch
Thomas Springer
Darsteller
Stefan Kurt
Marianne Sägebrecht
Max Herbrechter
Verleih
Wild Bunch

Pettersson und Findus

Findus zieht um

Die Katze saß auf der Matratze... Wie schön, dass ich über Pettersson und Findus schreiben darf. Als ich noch klein war, hatte ich 2 Bücher von Sven Nordqvist, dem Autor dieser tollen Geschichten. Mein Bruder baute mir sogar eine Miniatur-Geisterseilbahn, die durch unseren Garten schwebte, genau dieselbe, die Pettersson baute, um den Fuchs zu verjagen. In dieser neuen Verfilmung sehen wir einen Lebensabschnitt, mit dem sich alle Eltern früher oder später auseinandersetzen müssen: das Kind verlässt das Nest. Findus hat eine Matratze, auf der er fröhlich morgens umherspringt. Erstmal eine feine Sache, findet auch Pettersson. Aber eines Tages ist der bärtige Mann mit gelben Hut dann doch ganz schön genervt von der Rumdollerei. Also baut er Findus ein ganz neues Spielhaus, in dem er so viel hüpfen kann, wie er will. In dem Haus gefällt es Findus aber so gut, dass er gar nicht mehr nach Hause will...
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
   11:00   
   13:00  13:00
14:4014:4014:4014:4014:4014:4014:40
16:20**16:2016:2016:2016:2016:2016:20