Spielwoche

19. - 25. 7.

 
1. Spielwoche
USA 2018
114 min.FSK 0
Drehbuch & Regie
Ol Parker
Darsteller
Meryl Streep
Pierce Brosnan
Colin Firth
Verleih
Universal

Mamma Mia 2

Here We Go Again!

Abba, Allstars, Urlaub und gute Laune. Nach zehn Jahren gibt es ein Wiedersehen mit dem Erfolgsteam von „Mamma Mia“. In Latzhose auf dem Trampolin hüpfend, im Takt zu den Evergreens von Abba, schockierte die dreifache Oscarpreisträgerin Meryl Streep (damals 2008) als quirlige Exilantin Donna vor der Kulisse einer griechischen Urlaubsinsel ihre Tochter Sophie (Amanda Seyfried) damit, nicht zu wissen, wer der drei charmanten Gentleman Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) oder Bill (Stellan Skarsgård) ihr leiblicher Vater ist (war am Ende nicht so wichtig). Nun gibt es ein Wiedersehen der illustren Gesellschaft mit viel guter Laune, bunten Bildern, Tanz und natürlich Musik des schwedischen Exportschlagers. Denn Sophie ist schwanger!!! Und das will gefeiert werden. Sogar Sophies Großmutter (Cher) schaut vorbei, und dann ist da noch die Frage: Wie hat Donna eigentlich Sam, Harry und Bill damals (in den wilden 70ern) kennengelernt? „Mamma Mia“, die Filmadaption des Erfolgsmusical mit Allstar-Besetzung, war ein gigantischer Überraschungserfolg, weshalb nun endlich die Fortsetzung wieder romantisches Urlaubsfeeling in die Kinosäle zaubert. Wem das schon damals gefiel, wird sich auch hier gut aufgehoben fühlen.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
  15:3015:30   
18:0018:0018:0018:0018:0018:0018:00
20:3020:3020:3020:30*20:3020:3020:30

*OmU - Original mit Untertitel
6. Spielwoche
Italien, Schweiz, Frankreich, Deutschland 2018
96 min.FSK 0
Drehbuch & Regie
Wim Wenders
Darsteller
Papst Franziskus
Verleih
Universal

Papst Franziskus

Ein Mann seines Wortes

Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus und nicht so sehr ein Film über ihn. Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein. Ein Gespräch zwischen ihm und - im wahrsten Sinne - der Welt entsteht. Papst Franziskus teilt seine Vision einer Kirche, die von tiefer Sorge um die Armen geprägt ist, spricht über Umweltfragen, soziale Gerechtigkeit und sein Engagement für Frieden an den Kriegsschauplätzen dieser Welt und zwischen den Weltreligionen. PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES ist in einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit mit dem Vatikan entstanden. Für Wim Wenders, dessen Dokumentarfilme wie Buena Vista Social Club, Pina und Das Salz der Erde immer wieder ausgezeichnet und Oscar®-nominiert wurden, öffnete der Vatikan nicht nur seine Archive, sondern erlaubte dem Regisseur auch die Verwendung von exklusivem Bildmaterial. Mit PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES ist ein Film entstanden, der uns in einer Zeit, in der das Misstrauen gegenüber Politikern groß ist und in der Lügen, Korruption und "alternative Fakten" unser Leben bestimmen, einen Mann nahebringt, der lebt, was er predigt, und dem die Menschen aller Glaubensrichtungen, aus aller Welt und aus unterschiedlichsten Kulturen ihr Vertrauen schenken. (Verleihtext)
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
   11:00   
19:0019:0019:0019:0019:0019:0019:00
8. Spielwoche
USA 2017
134 min.FSK 16
Drehbuch & Regie
Scott Cooper
Darsteller
Christian Bale
Rosamund Pike
Wes Studi
Verleih
Universum Film

Feinde

Hostiles

Christian Bale in einem beharrlich kräftigen Western, der in einer Welt voll Schönheit, Tränen und Blut spielt. Nur widerwillig nimmt Captain Joseph J. Blocker (Christian Bale, "The Dark Knight") den Auftrag an, den kränkelnden Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi, "Der mit dem Wolf tanzt") und seine Familie, in dessen 2400km entfernte Heimat, im Bundesstaat Montana zu eskortieren. Der Weg ist rau und führt durch Feindesland und die beiden Kriegsveteranen verbinden grausame Erinnerungen. Ähnliche hat auch die Siedlerin Rosalie Quaid (Rosamund Pike, "Gone Girl") kürzlich erlebt. Ihre gesamte Familie wurde von Komantschen abgeschlachtet. Blocker bleibt nichts anderes übrig, als die traumatisierte, lebensmüde Frau in die Reisegemeinschaft aufzunehmen. Doch die Gefahr ist noch nicht vorüber und schon bald müssen der Häuptling und der Soldat eine Bund schließen, um nicht von den letzten Widerständen der Indianer verschlungen zu werden. Eher von stoischer Kraft als reißerischer Dynamik geprägt, ist dieser schätzenswerte Western voll Grauen und Anmut aber auch feinfühlig und subtil. Getragen von ausnahmslos fantastischen Charakterstudien und einer, mit fachmännischer Präzision, umgesetzten Hauptrolle. Was für Kenner.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
21:0021:0021:0021:0021:0021:00
2. Spielwoche
USA 2018
98 min.FSK 0
Regie
Genndy Tartakovsky
Drehbuch
Michael Mcculles, Genndy Tartakovsky
Darsteller
Rick Kavanian
Anke Engelke
Janina Uhse
Verleih
Sony

Hotel Transselvanien 3

Ein Monster Urlaub

Dracula macht Urlaub auf einer Monsterkreuzfahrt und verliebt sich in die Nachfahrin des größten Vampirjägers der Geschichte. Auch Monster sind nur Men­schen, und die brauchen auch mal Urlaub. So überrascht Mavis (Janina Uhse, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) ihren Vater Dracula (Rick Kavanian, „Die Bullyparade“) mit einer Kreuzfahrt für ihn und die ganze Familie. Doch das Abschalten vom Alltags­ stress im Monsterhotel und Relaxen im Mondschein fällt Dracula zunächst noch schwer, bis er Kapitänin Ericka (Anke Engelke, „Findet Nemo“) erblickt und sich längst begraben geglaubte Gefühle bemerkbar machen. Was noch niemand ahnt: dem finsteren Fürsten mit der guten Seele könnte mit diesem Schwarm viel Ärger in den Sarg fallen, denn Erickas Stammbaum offenbart einen unheilvollen Vorfahren: Großvater Van Helsing. Nicht ganz die Klasse von Pixar oder Disney, hält sich die Familienkomödie „Hotel Transsilvanien“ doch als grundsympathischer Animationsspaß im Sinne einer augen­ zwinkernden Familiensatire mit Herz und liebevollen Anspielungen auf klassische Monster Archetypen wie Vampire, Werwölfe oder Mumien. Als Sinnbild für den menschlichen Makel werden diese in modernen Adaptionen immer häufiger zu miss­ verstandenen Helden ihrer eigenen Schreckensgeschichten. Das unterhält und er­ weitert nebenbei den Horizont.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
  15:0015:00   
17:0017:0017:0017:0017:0017:0017:00
17. Spielwoche
Deutschland 2018
120 min.FSK 0
Regie
Dennis Gansel
Drehbuch
Andrew Birkin, Dirk Ahner, Sebastian Niemann
Darsteller
Solomon Gordon
Henning Baum
Annette Frier
Verleih
Warner

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Klassiker mit echten Menschen. Michael Endes Kinderbuch wurde in viele Sprachen übersetzt, die erfolgreichste Fernsehadaption der Augsburger Puppenkiste wird auch weiterhin von jung und alt geliebt. Jetzt werden die Fäden der Marionettenfiguren gekappt und der Maßstab etwas vergrößert. Die Insel Lummerland ist „etwa doppelt so groß wie unsere Wohnung“ und hat einen Berg mit zwei Gipfeln. Hier wohnen König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte (Uwe Ochsenknecht) und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas (Henning Baum), Ladenbesitzerin Frau Waas (Annette Frier) und Herr Ärmel (Christoph Maria Herbst). Als der Postbote (Volker Zack Michalowski) dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim (jetzt: Solomon Gordon) zu einem Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre geht. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen. Regisseur Dennis Gansel dreht den Effekt-Hahn ordentlich auf und erschafft eine unglaublich griffige und atemberaubende Welt, die der Phantasie so manchen Michael Ende Lesers wahrscheinlich sehr nahe kommt. Ein toller Jim Knopf und ein warmherziger Lukas bilden den Kern dieses liebevollen Films.
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
13:00
1. Spielwoche
???
120 min.Keine Jugendfreigabe
Regie
???
Drehbuch
???
Darsteller
???
Verleih
???

Sneak Preview

Welchen Film wir Euch zeigen, bleibt bis zum Filmbeginn geheim! Eine Film-Überraschung vor Bundesstart! Eintritt 6,- €!
weiterlesen
DoFrSaSoMoDiMi
21:00