MIDNIGHT MOVIE

 

Immer Freitags um 23:00 Uhr Blu-Ray Screening im Rex Filmtheater. Der Eintritt ist frei, Mindestverzehr 5,- €!



Ab 20.10.2017
Norwegen 2015
98 min.FSK 16
Drehbuch & Regie
Pål Øie
Darsteller
Ellen Dorrit Petersen
Anders Baasmo Christiansen
Baard Owe
Verleih
Lighthouse

Villmark Asylum

Schreie aus dem Jenseits

In einem abgelegenen Wald hoch oben in den Wäldern Norwegens befindet sich ein altes Sanatorium, das still und leise vor sich hin modert und langsam zerfällt. Keine Menschenseele ist noch da – bis auf den in die Jahre gekommenen Hausmeister, der einsam und allein dafür sorgt, dass Unbefugten der Zutritt verwehrt wird. Eines Tages werden fünf Arbeiter, zu denen u. a. Frank (Tomas Norström) und Ole (Anders Baasmo Christiansen) gehören, damit beauftragt, das große Anwesen auf giftige Stoffe wie Asbest und Quecksilber zu untersuchen, ehe es abgerissen werden soll. Mehr als 300 Räume und kilometerlange Rohre müssen in nur wenigen Tagen untersucht werden. Als aus einem der Rohre Wasser strömt, entdeckt die Truppe bei dem Versuch, das Leck zu schließen, einen dunklen Keller, der die grausame Vergangenheit der Einrichtung zutage fördert… (filmstarts.de)
weiterlesen
Ab 27.10.2017
Kanada, USA 2014
90 min.FSK 16
Drehbuch & Regie
Rick Bota
Darsteller
David Arquette
Gloria Reuben
Daryl Shuttleworth
Verleih
Concorde

Happy Face Killer

Eigentlich träumt Keith Hunter Jesperson (David Arquette) davon, einmal ein Polizist zu werden. Doch weil er sich eines Tages eine Verletzung zuzieht, ist es vorbei mit seinem Vorhaben und dass seine Ehe nach 15 Jahren in die Brüche geht, macht die Sache auch nicht einfacher. Was dem Mann mit einer äußerst schwierigen Kindheit nur noch bleibt, ist seine Arbeit als Lastwagenfahrer – und eine finstere Psyche, die ihn zu grausamen Taten verleitet. Noch im gleichen Jahr tötet er eine junge Frau und startet damit eine Serie von Morden. Doch Jesperson will Aufmerksamkeit: Als nach seiner ersten Tat plötzlich eine unbekannte Frau behauptet, sie hätte die Tat mit ihrem Freund begangen, ist ihnen das Rampenlicht in den Medien sicher. Daraufhin beginnt Jesperson, Geständnisse an Polizei und Presse zu schicken, die er alle mit einem lächelnden Gesicht unterschreibt – der „Happy Face Killer“ ist geboren. Basierend auf wahren Begebenheiten. (filmstarts.de)
weiterlesen